Erntedank noch zeitgemäß? Heuer ist vieles anders. Bewährte, jährlich wiederkehrende Feste bekommen einen anderen Stellenwert. Wie hat sich mein Blickwinkel geändert? Bei den meisten Konsumgütern des Alltags steckt viel Sorge und Mühe bis zum Endprodukt dahinter. Ist uns der Wert im Supermarkt bewusst?, so P. Petrus Obermüller, wieder Direktor des Salesianums, bei seiner Predigt beim…

Geh auch Du in meinen Weinberg Der demenzfreundliche Gottesdienst im dritten Wiener Gemeindebezirk stand heuer unter dem Motto „Arbeit(er) im Weinberg“, pandemiebedingt in  etwas veränderter Form. Die sonst zahlreich erschienenen Gäste blieben aus. Das Thema Demenz ist der Vorbereitungsgruppe und der Pfarrgemeinde jedoch so wichtig, dass sie diesen Gottesdienst so feierten wie in den letzten…

Verzeihen üben! Wenn jemand gemein zu mir war, was mache ich dann? Wenn sich die/der Andere dann entschuldigt, was dann? Ja, es kann schon schwerfallen, sich verzeihend zu verhalten. Das Gleichnis von den 10.000 Talenten soll uns an die Güte und Liebe erinnern. Wie oft zeigen uns die Eltern oder gute Freunde, dass verzeihen ein…

Erhabener Gott, du erbaust dir aus lebendigen und erlesenen Steinen ein ewiges Haus. Mache die Kirche reich an Früchten des Geistes, den du ihr geschenkt hast, und lass alle Gläubigen in der Gnade wachsen, bis das Volk, das dir, gehört, im himmlischen Jerusalem vollendet wird. Darum bitten wir durch Jesus Christus.

So spricht der Herr: Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der bleibt in mir, und ich bleibe in ihm. (Joh 6,56)

Sich von der Musik berühren lassen Das geplante Hochamtes zum MARIA-HILF-FEST konnte coronabedingt leider nicht gesungen werden. Das Hochamt am 24. Mai wurde durch den Gesang vom Konzert- und Opernsänger Franz Fahrleitner feierlich mitgestaltet. Dargeboten wurden das Ave Maria von Franz Schubert (31.1.1797 – 19.11.1928) und dem Panis angelicus (lateinisch für ‚Engelsbrot‘) vom französischen Komponisten…

Buntes Treiben bei den Kleinen Verkleidet und geschminkt tummelten sich die Zwergerl-Jungschar-Kinder im Pfarrsaal. Lustige Spiele, buntes Essen und viel Spaß gab es an diesen Nachmittag.

Ihr seid das Salz Es gibt Bibelstellen, die sehr alltagsnah sind und auf kindgerechte Weise gut umgesetzt werden können.  Im Kinderwortgottesdienst wurden die Kinder mit der Einstiegsfrage: „Wo findet man Salz?“, an die Bibelstelle (Mt 5, 13-16) herangeführt. Beim Verkosten von ungesalzenem und gesalzenem Brot wurde schnell klar, wie das Beimengen von Salz das Brot…

Das Wasser, als lebendspendendes Element, erlebten die Kinder, nachdem sie die Geschichte von der Taufe Jesu erzählt bekamen.

Eine Gruppe von 20 Personen –  GROSS und KLEIN, JUNG und KEINESWEGS ALT – traf sich am Samstag, 18.1.2020, von 15.00 bis 17.30 zum Bibelnachmittag im Pfarrsaal. Inspiriert durch das Zitat von Ephräm dem Syrer, „Die Bibel gleicht einem Acker, der nie abgeerntet werden kann und deshalb nie öde und leer daliegt. Sie gleicht einer…

Seite 1 von 101 2 3 10